Beamer Vergleich 2017

Heimkino Beamer test

Beamer oder Fernseher? Hier Erfahren sie alle wissenswerten Punkte die beim Kauf eines Beamers zu beachten sind. Beamer zeichnen sich durch ihr Große Bildfläche von bis zu 10 Metern aus, Außerdem sind sie transportabel, wohingegen Fernseher meist Lokal verweilen. Hinzukommend punkten Projektoren mit ihrer Farbdarstellung und ihrem Betrachtungswinkel.
Allerdings haben Beamer einige Nachteile. In erster Linie betrifft das die Bildqualität, da die Lichtquelle beim Fernseher direkt im Gehäuse sitzt. Trotz den relativ günstigen Angeboten der Beamer (brauchbare Geräte schon unter 500€) sind Fernseher meist etwas günstiger.

 

 Top Beamer 2017

Produkt 1.Produkt 2.Produkt 3.Produkt 4. 
3D Kompatibel
3D Kompatibel3D KompatibelNicht 3D Kompatibel
-Energie Effizienz++Energie Effizienz+++Energie Effizienz--Energie Effizienz
2 J. Herstellergarantie2 J. HerstellergarantieX X X2 J. Herstellergarantie
Full-HDFull-HDFull-HDHD

Welcher Beamer ist der Richtige für mich?

Einen Beamer für seine Bedürfnisse zu finden ist nicht leicht. wir versuchen sie dahingehend so gut wie nur möglich zu Beraten, Ob Heimkino, Gaming oder Präsentationen wir zeigen ihnen welcher Beamer der Perfekte für sie ist!

Heimkino ?

 

beamer oder fernseher

 

Wer kennt es nicht? man freut sich auf einen schönen Kinoabend doch bei der Parkplatz suche fängt es an. Die überteuerten Kinokarten und das Popcorn vermiesen einem oft die Laune schon bevor man überhaupt im Kinosaal ist. Vielleicht ist ein eigenes Heimkino das richtige für sie, Denn heutzutage ist ein eigenes Heimkino meist rentabler als die überteuerten Kinobesuche.Wir bringen ihnen mehrere Beamer näher, die Ihnen ein Kino Erlebnis für zuhause garantieren!

-Heimkino Beamer

Immer öfter finden Beamer ihren platz in Privaten Räumen als Heimkino. Mit der richtigen Leinwand und HiFi Anlage bieten die Modernen Systeme Kinospaß für die ganze Familie.  Bei der Auswahl des richtigen Beamers für ein Heimkino sollte besonderes Augenmerk auf die 3D Fähigkeit gelegt werden, da immer mehr Blockbuster ausschließlich in 3D erscheinen. Mehr erfahren sie in Unserer Heimkino Sektion Klicken sie Hier.

Unsere Empfehlung für Einsteiger im bereich Heimkino:

Der Blue-Ray 3D Full-HD Heimkinoprojektor mit 2.200 Ansi Lumen, zeichnet sich durch sein gutes Preis Leistungs Verhältnis aus, Außerdem ist die Leinwand bei diesem Gerät inbegriffen also kann der Kino spaß direkt losgehen!

-Gaming Beamer

Heutzutage sind Spielekonsolen wie Playstation und Xbox ganze Entertainmentsysteme für jung und alt. Deshalb wird Gaming ein immer größeres Thema in der Beamer Branche. Gute Gaming Beamer zeichnen sich durch gute Lichtverhältnisse und eine geringe Latenz in der Bildübertragung aus. Mehr zum Thema Hier.

Unsere Empfehlung als Gaming Beamer:

Der Acer Predator Z650 DLP Projektor zeichnet sich durch seinen hohen Kontrast von 20000:1 und seiner 2Meter Diagonale bei nur 1Meter Abstand aus.

-Präsentations Beamer

Der häufigste Anwendungsberich von Beamern ist immer noch die Präsentation egal ob in schulen oder geschäftlichen Szenarien ein guter Beamer muss sich verschiedensten Lichtverhältnissen als auch Anschlüssen anpassen. Daher sollten sie beim Kauf eines Beamers der vorwiegend für Präsentationen eingesetzt wird auf die Lichtstärke und die Vielzahl der Anschlüsse achten. Mehr zum Thema Präsentations Beamer Hier.

Unsere Empfehlung als Präsentations Beamer:

Der Optoma ML750ST LED Projektor zeichnet sich durch seine Kompaktheit und sein leichtes Gewicht von gerade einmal 420g aus. Außerdem glänzt er durch sein Weitwinkelobjektiv mit einer Bildfläche von 100″ auf nur 1Meter Entfernung.

Leinwände

Die Qualität der Leinwand ist mindestens genauso wichtig wie die des Beamers, daher empfehlen wir die 80/20 regel beim Budget. Wir versuchen sie so gut wie möglich zu beraten, dass sie unangenehmen Effekten wie der Lichtstreuung aus dem weg gehen können. Mehr zu spezifischen Produkten erfahren sie Hier.

-Gar Keine Leinwand ?

Nicht zwingend ist eine Leinwand nötig. Allerdings gibt es einige punkte die man beachten sollte um Qualität und Farbspektrum des Bildes nicht zu beeinflussen.

-Rauhfaser?
raufaser als leinwand

Rauhfaser als Leinwand ? Davon raten wir ab, Moderne Beamer benötigen eine Glatte Oberfläche um keine Bilddetails verschwinden zu lassen. Außerdem können die Unebenheiten in Verbindung mit bewegten Bildern zu Kopfschmerzen führen.

-Glatt Geputzte Wand?

Eine Glatt Geputzte Wand kann durchaus als Beamer Leinwand dienen, allerdings ist es wichtig, dass man auf die richtige Farbauswahl achtet. Normale Wandweiß Farben sind meist etwas gelblich eingefärbt um eine bessere Stimmung zu erzeugen. Wenn man die Wand als Leinwand nutzen möchte empfehlen wir eine Reinweiß Farbe da diese das bild nicht verfälscht und das Licht gleichmäßig reflektiert.

-Mobile Leinwände

Mobile Leinwände sind meist etwas Günstiger als deren Rollo verwandte. Da Mobile Leinwände dazu designet sind leicht und flexibel zu sein sind sie durch die verwendeten Materialien oft Stark eingeschränkt. Meist ist der Leinwandstoff relativ Lichtdurchlässig und führt daher zu faden Bildern. Viele der Mobilen Leinwände sind für Veranstaltungen gemacht bei denen schneller auf und abbau im Vordergrund steht, Bildqualität ist meist nebensächlich. Außerdem sind die Mobilen Leinwände oft nicht so Stabil, Kinder können diese daher durch umwerfen o. ä leicht beschädigen. Mobile Leinwände und mehr klicken sie Hier.

-Die Rollo-leinwand

Rollo Leinwände sind wie der Name schon sagt Leinwände die meist an Decke oder der Wand befestigt werden. Diese variante ist Perfekt für Heimkinos geeignet, da diese meist einen verdunkelten Hintergrund haben und dadurch für exzellente Bildqualität sorgen. desweiteren gibt es sie in so gut wie allen Größen wohingegen die mobile variante meist auf 1,5-2 Meter eingeschränkt ist. Mehr zum Thema Leinwände / Kaufberatung finden sie Hier.

LCD vs. DLP vs. LED

Beim Kauf eines Beamers werben die Hersteller oft mit den begriffen LCD/DLP/LED doch was genau verbirgt sich hinter den begriffen? Um eine Gute Kaufeintscheidung fällen zu können ist es allerdings wichtig zu wissen was diese Begriffe bedeuten und welche Technik wo ihre stärken hat.

 

DLP Technologie

Anfangen wollen wir mit der Sogenannten DLP Technologie dies steht für Digital Light Processing und bedeutet soviel wie Digitale Lichtverarbeitung.

Bei der DLP Technik ist der Projektionschip mit Tausenden von kleiner Spiegeln bestückt. Jeder dieser Spiegel projiziert einen Lichtpunkt auf die Leinwand, durch Kippen dieser Spiegel werden die Grundfarben Rot, Grün und Blau erzeugt. Aus diesen Farbkombinationen bilden sich die einzelnen Sektionen des Bildes.

Die DLP Technik zeichnet sich durch Außerordentliche Schärfe und besonders kleinen Abständen zwischen den jeweiligen Pixeln aus, Desweiteren ist die DLP Technik sehr robust und kann auch in schwierigen Umgebungen eingesetzt werden.

LCD Technologie

Als nächstes möchte ich ihnen die LCD Technologie vorstellen, Die LCD Technik kennen die meisten nur von Fernsehern. Bei dieser Technik wird das Licht in seine Grundbestandteile aufgeteilt ( Rot,Blau und grün ) und durch ein liquid Crystal Display ( LCD ) geschickt. Im Anschluss werden die einzelnen Farbinformationen als Gesamtbild zusammengesetzt.

Mit der LCD Technik enstehen Natürliche und Kräftige Farben, außerdem werden Farbverläufe sehr gut Dargestellt. Allerdings ist bei Beamern mit eher Niedriger Auflösung darauf zu Achten, dass der sogenannte Fliegengitter-Effekt auftreten kann ( ein mit der heutigen Technik noch nicht lösbares Problem ). LCD Projektoren sind daher sehr gut für Heimkinos geeignet.

LED Technologie

Als letztes möchte ich ihnen die LED Technik etwas näher bringen. Die sogenannte Leuchtdioden-Technik ( LED ) ist eigentlich nur eine Untergruppe der beiden oben genannten Techniken, denn bei der LED Methode wird keine Hochleistungs-Gaslampe benutzt sondern Rote und Blaue Leuchtdioden. Da die LED Technik mit der Farbe grün etwas schwächelt wird diese durch einen LED Laser und einer Phosphorschicht erzeugt. Weil Leuchtdioden um einiges effizienter als Gaslampen sind haben LED Projektoren oft nur ein Bruchteil des Stromverbrauchs herkömmlicher Geräte.

Mit der LED Technik lassen sich kleine und kompakte Bilder sehr gut Projizieren. Bei unserem Beamer Test stellte sich heraus, dass LED Geräte bei größeren Bildern schwächeln. Wohingegen LED Geräte in ihrer Lebensdauer überragen, mit bis zu 20.000 Stunden Lebensdauer. Herkömmliche Geräte haben meist nur eine Lebensdauer von bis zu 5.000 Stunden.

Hierbei darf man sich nicht vertun! In unserem Beamer Test bezog sich die Lebensdauer auf die Leuchtzeit der LED´s bzw. die Hochleistungs-Gaslampen. Diese lassen sich in der Regel ohne große Komplikationen austauschen.

Wöchentlich neue Tipps und Tricks finden sie in unserem Ratgeber